Site

Ergebnisse für "ÖPNV-Branche"

Schienenpersonennahverkehr

Schienenpersonennahverkehr (SPNV) ist der Teil des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), der mit Eisenbahnzügen erbracht wird.

Schlichtungsstelle

→ Ombudsstelle

Steuern

Steuern sind Geldleistungen ohne Anspruch auf individuelle Gegenleistungen. Sie werden von einem öffentlich-rechtlichen Gemeinwesen allen auferlegt, bei denen der Tatbestand zutrifft, an den das Gesetz die Leistungspflicht knüpft. Einnahmen zu erzielen kann dabei Nebenzweck sein (§ 3 Absatz 1 Abgabenordnung).

Umsatzsteuer

Verkauft ein Unternehmer Produkte oder Dienstleistungen, zahlt er für diesen Umsatz eine Umsatzsteuer an die Finanzbehörden. Als Verbraucherabgabe ist die Steuer darauf angelegt, dass sie wirtschaftlich vom Endverbraucher getragen wird. Für bestimmte Leistungen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) gilt ein ermäßigter Steuersatz.

Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. (VDV)

Im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. (VDV) sind rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und des Schienengüter-verkehrs (SGV) organisiert. Der VDV und seine Mitgliedsunternehmen sorgen so dafür, dass Deutschland nachhaltig mobil bleibt.

Vergaberecht

Unter Vergaberecht versteht man jene Regeln und Vorschriften, die die sogenannten „öffentlichen Auftraggeber“ bei der Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen zu beachten haben.

Verkehrsstatistik

Das Verkehrsgeschehen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowie im Schienengüterverkehr (SVG) wird monatlich, quartalsmäßig, jährlich und fünfjährlich von den statistischen Landesämtern bei meldepflichtigen Unternehmen erhoben und vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden in verschiedenen Veröffentlichungen zusammengestellt.