Site

Ergebnisse für "Klimaschutz"

Elektromobilität

Mobilitätsformen mit einem elektrischen Antrieb werden als Elektromobilität bezeichnet. Mitte des 20. Jahrhunderts kam es mit der Einführung von O- oder Trolley-Bussen zu einer Elektrifizierung von Teilen des Bus-Verkehrs. Aktuell wird das Thema Elektromobilität jedoch häufig als Synonym für Elektroautos verstanden.

Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Das deutsche Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (kurz: Erneuerbare-Energien-Gesetz, EEG) regelt die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen ins Stromnetz und garantiert deren Erzeugern feste Einspeisevergütungen.

Hybridantrieb

Hybridantriebe sind Fahrzeugantriebe, bei denen mehrere (meist zwei) Antriebsarten im Wechsel oder nebeneinander wirken, wobei der Nutzen im Betrieb der jeweils wirtschaftlichsten oder umweltfreundlichsten Antriebsstrategie liegt.

Klimaschutz

Klimaschutz umfasst alle Maßnahmen, die der globalen Erwärmung entgegenwirken, sie verhindern oder ihre Folgen abschwächen.

Modal Shift

Modal Shift ist die englische Bezeichnung für Verkehrsverlagerung: Das Transportaufkommen verschiebt sich auf umweltfreundliche Verkehrsmittel wie den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) oder den Schienengüterverkehr (SGV).

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit im Verkehrssektor bedeutet: Die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen zu erfüllen und gleichzeitig beispielsweise weniger Energie oder Flächen zu verbrauchen, Lärm zu verringern oder Kohlendioxid einzusparen. Auch die Reduzierung von Risiken oder Ungerechtigkeiten können unter den Begriff fallen.

Wasserstoffbus

Wasserstoffbusse sind Brennstoffzellenfahrzeuge, die mit Wasserstoff betrieben werden. Im Fahrbetrieb entstehen daher keine klimaschädlichen Emissionen, sondern lediglich Wärme und Wasserdampf.